Zusatzmodul KFN WG  10 UE

Ihre Qualifikation für das Förderprogramm Klimafreundlicher Neubau von Wohngebäuden (WG)

 

Überblick

Gemäß dem Regelheft der dena ist der erfolgreiche Abschluss des Basismoduls und des Vertiefungsmoduls Wohngebäude (WG) einschließlich einer Abschlussprüfung über beide Module eine Voraussetzung für die Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste im Bereich Wohngebäude.

 

Seit 2024 ist für die Förderung neu zu errichtender Wohngebäude eine Ermittlung der Treibhausgasemissionen über den Lebenszyklus des Gebäudes verpflichtend. Die notwendigen Kenntnisse dafür werden gemäß Regelheft nicht im Basismodul bzw. Vertiefungsmodul WG vermittelt, sondern im Rahmen einer Zusatzschulung KFN mit einem Umfang von 10 UE, wie sie hier von uns angeboten wird.

 

Diese Schulung ist daher für Expertinnen und Experten vorgesehen, die neben den anderen Förderungen im Bereich der Wohngebäude (die über das Basismodul und das Vertiefungsmodul WG abgedeckt sind) zusätzlich auch eine Eintragung für das Förderprogramm Klimafreundlicher Neubau in der Energieeffizienz-Expertenliste erlangen wollen.

 

Umfang: 10 UE   (UE = Unter­richts­ein­heiten à 45 Min.)
Veranstaltungsart: Online (Webmeeting)
Abschluss: Abschlusszertifikat
Gebühr:

580 € netto

Die Veranstaltung ist von der Umsatzsteuer befreit.

Das Beste zum Schluss:

In der Gebühr ist eine (freiwillige) Probeprüfung zu den Inhalten des Moduls enthalten, damit Sie einen ersten Eindruck von der Form der Prüfung gewinnen können.

Zudem erhält jeder Teilnehmer im Rahmen der Schulung einen Zugang zu einer professionellen Energieberater-Software.

Basismodul zur Ausbildung Energieberater - Rückfragen?

Kommende Termine


S24-15: Seminar Zusatzmodul KFN WG 10 UE

Start: 05.06.2024

 

Einzeltermine der Webmeetings:

05.06. / 06.06. / 18.06. (einschließlich Prüfung)

(jeweils 18:00 - 21:15 Uhr, letzter Termin 18:00 - 20:00 Uhr)

 

Seminar Zusatzmodul KFN WG 10 UE; 3 Termine; Start 05.06.2024

580,00 €

Schulungsinhalte

Die Schulungsinhalte decken die Inhalte ab, die von der dena für eine Eintragung in die Kategorie Klimafreundlicher Neubau für Wohngebäude gefordert sind.

 

Übersicht über die Themen  
Block 1: Grundlagen zur Ökobilanzierung
  • Grundlagen zur Ökobilanzierung für Wohngebäude
    • Klimaschutzziele und Einfluss von Gebäuden, besonders Wohngebäude
    • Anforderungen des „Qualitätssiegels nachhaltiges Bauen (QNG)“ in den Förderprogrammen BEG und KFN
    • Grundlagen zur Ökobilanzierung und Hinweis zur Verortung der aktuellen Förderbedingungen und Regelungen gemäß www.qng.info
    • Kenntnisse zu Hintergründen und Anforderungen hinsichtlich Treibhausgas-Emissionen und nicht erneuerbarem Primärenergiebedarf von Wohngebäuden
    • Datengrundlage für die Ökobilanzierung gemäß QNG Anlage 3, inkl. Berücksichtigung der zugehörigen Anhangdokumente für klimafreundliche Wohngebäude
    • Berechnungsschritte zur Ökobilanzierung gemäß QNG für klimafreundliche Wohngebäude
    • Nutzerorientierte Kommunikation der Berechnungsergebnisse
 
Block 2: Berechnung einer Ökobilanzierung
  • Berechnung einer LCA
    • Vorstellung von Berechnungssoftware z. B. eLCA
    • Vorstellen einer Beispielrechnung anhand eines Beispielgebäudes
    • Selbstrechenübung anhand eines weiteren Beispielgebäudes
    • Differenzierte Darstellung von Varianten und Optimierungsmöglichkeiten in der Planung unter Berücksichtigung von Baustoffen, Energieversorgung und TGA-Komponenten
 

Zielgruppe

Zielgruppe Schulung Energieberater

Das Zusatzmodul KFN WG 10 UE ist für alle Personen vorgesehen, die das Basismodul sowie das Vertiefungsmodul WG absolviert haben bzw. absolvieren und zusätzlich auch Förderungen im Förderprogramm Klimafreundlicher Neubau betreuen möchten.


Ihre Dozenten

Dozent Schulung Energieberater

Dr.-Ing. Christian Cornelissen, Jahrgang 1972, wird diese Schulung leiten und Ihnen vor allem die theoretischen Grundlagen vermitteln.

Er ist als Energieberater tätig und zudem:

  • Energieauditor nach EDL-G (BAFA)
  • DGuSV-Sachverständiger Energie
  • Fachbegutachter der DAkkS
  • ...und natürlich eingetragener Energieeffizienz-Experte

 

Seit über 30 Jahren beschäftigt mich das Thema Energie aus den unterschiedlichsten

Perspektiven. Gerne gebe ich mein Wissen und meine Erfahrung an Sie weiter.



Dozent Schulung Energieberater

Die praktischen Seminarinhalte werden von Herrn Patrik Vockenberg M.Eng, MBA unterrichtet. Er hat Elektrotechnik und Betriebswirtschaft studiert und beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema Energietechnik und insbesondere mit dem Schwerpunkt Gebäudeautomation.

 

Herr Vockenberg ist eingetragener Energie-Effizienz-Experte für die Kategorien Wohngebäude und Nichtwohngebäude.

 

Als hauptberuflicher Energieberater sind mir die täglichen Aufgaben sehr gut bekannt. Ich möchte den Kursteilnehmern das für diese Tätigkeit notwendige Handwerkszeug praxisnah vermitteln.


Förderung

Förderung der Teilnahme

Es gibt generell eine Vielzahl von Förderprogrammen, die eine Unterstützung für die Teilnahme an Schulungen anbieten, zum Beispiel das Weiterbildungsstipendium, den Bildungsscheck oder den Bildungskredit.

 

Bitte prüfen Sie gerne, ob eines dieser Programme für Sie infrage kommt und ob Sie die jeweiligen Voraussetzungen für eine Förderung erfüllen. Falls Sie dafür weitere Informationen zu den Schulungen von uns benötigen, dann sprechen Sie uns gerne an.


Webmeeting: Technische Voraussetzungen

Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an den einzelnen Online-Veranstaltungen des Seminars benötigen Sie:

  • PC / Laptop / Tablet mit einem stabilen Internetanschluss
  • Idealerweise ein Headset
    (alternativ PC-Lautsprecher und Mikrofon)
  • Die Verwendung einer Web-Cam ist empfehlenswert

Es ist nicht notwendig, eine zusätzliche Software für die Teilnahme an den Online-Veranstaltungen zu installieren. Allerdings stellen wir den Teilnehmern einen Schulungszugang für eine Energieberatungssoftware zur Verfügung, welche lokal installiert werden muss. Die entspechenden Systemvoraussetzungen dafür finden Sie hier.

Weitere Informationen inklusive Zugangsdaten erhalten Sie einige Tage vor dem Seminarbeginn.